• Preisverleihung an entersocial

    Mit unserem regionalen Entwicklungsprogramm entersocial gehören wir zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2014. Am 25. November wurde der Preis offiziell an uns verliehen.

    (c) Deutschland - Land der Ideen / Lorenz Widmaier

    Im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2014 wurden wir am 25. November für das Regionalentwicklungsprogramm entersocial als einer von 100 Preisträgern geehrt worden. Zum Thema „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“ liefert das Projekt in der Kategorie Wirtschaft eine Antwort auf die Frage, wie engagierte Menschen bei der Entwicklung ihres Dorfes unterstützt werden können.

    Viele Dörfer in Brandenburg schrumpfen. Das Regionalentwicklungsprogramm „entersocial“ von Social Impact will diese Entwicklung bremsen. Es bildet sogenannte „Dorfkümmerer“ aus. Menschen, die sich vor Ort engagieren und andere motivieren, gemeinsam neue Ideen und Perspektiven für ihre Heimat zu entwickeln. Das Programm fördert zudem die Gründung von Sozialunternehmen und die Entwicklung bürgerschaftlicher Initiativen auf dem Land. Mit Erfolg: In Altkünkendorf eröffnete ein Infopunkt zum nahegelegenen Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, in Oderberg revitalisierten die Bürger ihre Dorfmitte, in Börnicke wird das kulturelle und touristische Angebot künftig durch ein kleines Kammertheater erweitert.

    Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung der ländlichen Räume und Regionen liefern und sie fit für die Zukunft machen. Daniel Becker, Leiter Firmenkunden Brandenburg West der Deutschen Bank, überreichte Norbert Kunz (Geschäftsführer von Social Impact) die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort“ und betonte: „entersocial ist ein glänzendes Beispiel, dass es gerade die gesellschaftlichen Innovationen sind, die uns in den ländlichen Regionen voran bringen. Wenn kommunale Innovationen mit Engagement, Mut und Gestaltungswillen zum Wohl der Menschen in der Region zusammentreffen, bleibt das Land lebendig. Eben dann, wenn Herausforderungen querfeldein angepackt werden.“

    Norbert Kunz kommentierte die Auszeichnung: „Wir sind sehr stolz, ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen‘ zu sein und damit eine Lösung für die Herausforderungen der ländlichen Regionen aufzeigen zu können. Wir beschäftigen uns seit 20 Jahren mit sozialen Innovationen und sehen die Auszeichnung als weitere Bestätigung unseres sozialunternehmerischen Engagements in Brandenburg.“

    „Der Einfallsreichtum und die Leidenschaft der Menschen, mit denen sie Zukunft in unserem und für unser Land gestalten, verdienen eine Bühne, auf der sie wahrgenommen werden“, begründete Daniel Becker das langjährige Engagement der Deutschen Bank im Wettbewerb. Aus 1.000 Bewerbungen wählte die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern gemeinsam mit einem sechsköpfigen Fachbeirat das Regionalentwicklungsprogramm entersocial als Preisträger aus.

    Das Regionalentwicklungsprogramm entersocial mit dem aufbauenden Modellprojekt Dorfkümmerer ist ein Konzept der Social Impact gGmbH und wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg und unterstützt durch den „Generali Zukunftsfonds“.

  • Newsletter

    Trag Dich hier für regelmäßige Updates ein



 

Investition in Ihre Zukunft
Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. Gefördert durch GENERALI ZUKUNFTSFONDS.